Bec de Fin Bec

Fin Bec - Kategorie Schaumweine

Bec de Fin Bec ist unser Schaumwein-Sortiment. "Ein Schaumwein ist so gut wie der Wein, der ihn geschaffen hat". Auf dieser Grundlage wählte Yvo Mathier drei typische Walliser Traubensorten mit starken aromatischen Eigenschaften, um sie in Schaumweine zu verarbeiten.

Eine erste Cuvée in geschlossenem Tank (prickelnder Amigne) hat den zukünftigen Erfolg dieses innovativen Produktes durchblicken lassen. Mit dieser ersten Erfahrung wandte er sich dann der klassichen Champagner-Methode an, um eine Amigne-Sec, ein Heida Brut und vor kurzem eine Petite Arvine Extra-Brut anzubieten. Auch wenn die Methode "Champenoise" ist, das Produkt ist aus dem Wallis und unterstreicht die Besonderheiten jeder Weinsorte. Die Amigne-Sec und der Heida Brut wurden beide am Internationalen Wine Challenge AWC Vienna im 2012 mit einer Goldmedaille beloht.

Ein absolutes Muss für alle Liebhaber von Schaumwein!

 

Traditionnelle Methode

 

Für die Schaumweinbereitung benützet man einen Stillwein (für die Cave Fin Bec den Heida, Amigne und Petite Arvine). Der Sektgrundwein wird für die zweite Gärung mit Zucker und Hefe versetzt (Tirage). Dieser wird anschliessend in die Flasche gefüllt und mit einem Kronkorken oder einem Bidule verschlossen. Die Flaschen werden horizontal gelagert, damit bei der folgenden alkoholischen Gärung der Zucker durch die Hefe in Kohlensäure und Alkohol umgesetzt wird. In der Flasche bildet sich eine Ablagerung von Hefe und seine Hilfsstoffe. Damit die Flaschen lieferbar sind, ist es wichtig, diese Ablagerung zu beseitigen. Dies wird in 2 Etappen gemacht : Zuerst das « Abrütteln », indem man die Flaschen in die senkrechte Position bringt (gerüttelt), so dass sich die Hefe am Kronenkorken sammelt. Nun wird die abgerüttelte Hefe im Flaschenhals eingefroren, indem die Flaschen kopfüber in ein Eisbad gesteckt werden. Anschliessend kann die Flasche zum Öffnen umgedreht werden, ohne dass das Hefedepot den Sekt wieder eintrübt. Beim Öffnen des Kronkorken wird der Hefe-Eis-Pfropfen durch den Gasinnendruck herausgeschleudert. Da beim Degorgieren (Enthefen) immer auch ein wenig Schaumwein verloren geht, wird die Flasche mit der Dosage (franz. : liqueur d’expédition) wieder aufgefüllt und mit dem klassischen Korken verschlossen. Die Dosage besteht aus einem Gemisch aus Wein und Zuckersirop.

Noch Fragen?

Wir helfen gerne:

+41 27 346 20 17

(Montag - Freitag, 8h00 - 12h00 & 13h30 - 17h30)
Oder schreiben Sie uns an info@finbec.ch

Sicher bezahlen